AGB und Widerrufsbelehrung

Anmeldebedingungen für Seminare

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung verbunden mit einer Rechnung. Durch die Anmeldebestätigung kommt der Vertrag zustande.

Der Vertrag enthält keine Mindestlaufzeit. Die Dauer richtet sich gemäß § 620 II BGB nach der Beschaffenheit bzw. dem Zweck der Leistung. Bei Buchungen von Seminaren wird der Vertrag durch die jeweilige Dienstleistung beendet (z.B. Ende des besuchten Seminars).

Wir behalten uns das Recht vor, die Teilnahmebestätigung einseitig zu widerrufen und das Seminar abzusagen. In diesem Fall wird Ihnen das gezahlte Honorar erstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Kündigen Sie bis 14 Tage vor dem Seminartermin Ihre Teilnahme, so berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro. Bei Kündigungen, die zu einem späteren Zeitpunkt eingehen, wird das gesamte Honorar fällig.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag (der durch die Anmeldebestätigung zustande kommt) zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsschluss. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, mitteilen. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, wird Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermittelt. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Die Mitteilung ist zu richten an:
Claudia Christine Pieper, Islandstr. 54, 22145 Hamburg, T. 04067998316, E-Mail: info@lustaufleben.net.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie den Vertrag widerrufen, erhalten Sie alle Zahlungen, die Sie nach Ihrer Anmeldung bereits gezahlt haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags eingegangen ist. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichteten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung.